VR-Bank eG Alzenau

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

"Blutbad" bei Bitcoins geht weiter

20.11.2018 - 08:36:05
Von Aaron Hankin

NEW YORK (Dow Jones)--Die Kryptowährung Bitcoin setzt ihre rasante Talfahrt fort und rutschte am Montag auf den tiefsten Stand seit Oktober 2017. Nach einer Woche, als die weltweit größte Digitalwährung die Marke von 6.000 US-Dollar nach unten gerissen hat, brach der Kurs am Montag weiter ein und fiel unter die Unterstützung bei 5.000 Dollar. Das Tagestief sah der Bitcoin bei 4.978,10 Dollar. Im Laufe des Handels legte der Bitcoin dann leicht auf 4.978,10 Dollar zu, seit Sonntag hat er damit 10,3 seines Wertes eingebüßt.

Der breit angelegte Ausverkauf bei den Kryptowährungen hat den Gesamtwert aller Digitalwährungen auf 166 Milliarden Dollar absacken lassen. Gegenüber dem Höchststand Mitte Januar bedeutet das ein Wertverlust von mehr als 650 Milliarden Dollar. Als einen Grund sehen Beobachter unter anderem das Vorgehen von US-Behörden und Japan gegen Kryptobörsen. Zudem wollen Facebook und Google keine Werbung rund um Kryptoanlagen wie Bitcoin oder Ether mehr anzeigen.

Nach Monaten mit einer relativen Flaute, in der die Volatilität beim Bitcoin so niedrig war wie noch nie, kommen nun verstärkt Fragen nach dem generellen Interesse auf. Die Daten von bitcoinity.org belegen den stetigen Rückgang bei den Handelsvolumina in diesem Jahr. Die Geschwindigkeit, mit der Kryptos abgestürzt seien, zeige, dass es kaum frisches Geld gebe, erklärte Nick Cawley, Marktanalyst bei Daily FX. Zudem sieht Cawley geringeres Kaufinteresse und die Stopps seien in ihrer Größe begrenzt gewesen.

Bei den Altcoins, einer Gruppe von anderen Kryptowährungen außer dem Bitcoin, sieht es nicht besser aus. Am Montag fiel Ether, die zweitgrößte digitale Währung, auf ein 16-Monatstief bei 151,50 Dollar, was einem Rückgang von 13 Prozent gleichkommt. Litecoin brachen um 12,9 Prozent auf 36,33 Dollar ein. Bitcoin Cash ermäßigten sich um 17,5 Prozent auf 271,20 Dollar und XRP gaben um 2,9 Prozent auf 48 Cent ab.

Die Bitcoin-Futures gingen am Montag ebenfalls in die Knie: Beide Front-Kontrakte schlossen rund 10 Prozent niedriger. Der Dezember-Kontrakt von Cboe Global Markets ging um 11,4 Prozent auf 4.802,50 Dollar zurück, und der November-Kontrakt der CME Group verabschiedete sich mit einem Minus um 11,3 Prozent bei 4.845 Dollar aus der Sitzung.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cbr/ros

END) Dow Jones Newswires

November 20, 2018 02:36 ET (07:36 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.

Bezeichnung
WKN
Börse
Kurs
Währung
±
±%
Kurs
vom
BTC/CHF BTCCHF
Forex vwd
5.550,15000
CHF
-50,15
-0,90%
19.11.18
09:45:03
- BTCEUR
Forex vwd
3.895,90000
EUR
-204,05
-4,98%
20.11.18
09:06:39
- BTCUSD
Forex vwd
4.514,27500
USD
-279,52
-5,83%
20.11.18
09:06:44
Seitenanfang