Informationen zu Cookies und lokalen Einstellungen

Cookies und lokale Einstellungen sind kleine Datenpakete, die es uns und Ihnen erleichtern eine optimal bedienbare Web-Seite anzubieten. Sie entscheiden, welche Cookies und lokale Einstellungen sie zulassen und welche sie ablehnen.

Der Anbieter der Anwendung ist Ihre jeweilige Volksbank und Raiffeisenbank.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen Ihrer jeweiligen Volks- und Raiffeisenbank.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Empfänger der Daten  
CookieConsent8759 Volksbank eG Die Gestalterbank Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr Server-Cookie Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 24.07.2024 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.

Volksbank eG
Die Gestalterbank

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

Suchergebnis: 500 Treffer (Kategorie "Topthemen", Zeitraum 1 Tag)

AKTIE IM FOKUS: Auftrieb für Rheinmetall - Zuversicht für das Gesamtjahr

24.07.2024 - 13:34:30
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Rheinmetall haben am Mittwoch positiv auf vorläufige Quartalszahlen reagiert. Der Rüstungskonzern habe überraschend stark abgeschnitten, schrieb Analyst Christian Cohrs von Warburg Research. Zwischenzeitlich gewannen die Papiere als bester Wert im schwächeren Dax fast 3,5 Prozent auf 510,80 Euro.

Saisonale Muster zeigten zwar, dass das zweite Jahresviertel für gewöhnlich von geringerer Bedeutung sei für die Resultate im Gesamtjahr, doch nach dem gestiegenen und besser als erwartet ausgefallenen operativen Gewinn nehme die Zuversicht zu, dass Rheinmetall die ambitionierten Ziele für 2024 erreiche oder womöglich sogar leicht übertreffen könne, schrieb Cohrs.

Ähnlich äußerte sich Victor Allard von Goldman Sachs. Das Umsatzwachstum sowie die operative Gewinnmarge (Ebit-Marge) der Düsseldorfer seien höher ausgefallen als am Markt erwartet. Investoren dürfte dies insofern freuen, als Rheinmetall die Jahresziele nun leichter erreichen könnte.

Die vom Rüstungsboom seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine getriebenen Rheinmetall-Papiere haben nach ihrem Anfang April markierten Rekordhoch von 571,80 Euro, mit dem sie sich seit Jahresanfang fast verdoppelt hatten, etwas Federn lassen müssen.

Um etwas schwächere Kurs-Tendenz hinter sich zu lassen, müssten die Aktien zunächst die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend überwinden, die bei etwas unter 507 Euro verläuft. Damit tun sie sich aktuell aber schwer. Zudem müssten sie über das Zwischenhoch von Mitte Juli bei 520 Euro steigen, um den vorherrschenden Korrekturtrend zu knacken./ajx/ag/mis


Quelle: dpa-AFX

Bezeichnung
WKN
Börse
Kurs
Währung
±
±%
Kurs
vom
RHEINMETALL AG 703000
Xetra
505,2000
EUR
+11,40
+2,31%
24.07.24
14:10:16
Seitenanfang