Volksbank Raiffeisenbank Regensburg-Schwandorf eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

Suchergebnis: 200 Treffer (Kategorie "Topthemen", Zeitraum 1 Tag)

DAX-FLASH: Erneut hohe Verluste erwartet - Trump kann Märkte nicht beruhigen

27.02.2020 - 06:07:59
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor den Folgen des Coronavirus hat die Börsen weiter fest im Griff. Am deutschen Aktienmarkt deuten sich am Donnerstag nach einer kleinen Verschnaufpause am Mittwoch erneut hohe Verluste an. Der Broker IG taxierte den Dax drei Stunden vor Xetra-Handelsstart auf 12 414 Punkte und damit rund 2,8 Prozent tiefer als am Mittwoch.

Damit steht der Börse der vierte Handelstag mit Verlusten bevor. In den ersten drei Tagen der Woche büßte der Dax bereits rund 800 Punkte oder knapp sechs Prozent ein. Grund für die deutlichen Verluste ist die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus.

In der Nacht auf Donnerstag geriet der Aktienmarkt erneut stärker unter Druck, da es US-Präsident Donald Trump in einer Rede nach Einschätzung von Händlern nicht gelungen ist, die Märkte zu beruhigen. Die US-Futures verloren deshalb deutlich an Boden und mit ihnen die Dax-Indikation. In Japan büßte der Leitindex Nikkei 225 rund zweieinhalb Prozent ein.

Trump hatte nach Warnungen der US-Gesundheitsbehörde CDC vor einer Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auch in den USA vor einer Panik gewarnt. Er denke nicht, dass eine Ausbreitung in den USA unvermeidlich sei. Der Präsident betonte zugleich: "Was immer auch passiert, wir sind vollständig vorbereitet."

Er schloss weitere Reiseeinschränkungen wegen des Virus nicht aus. Derzeit dürfen Ausländer, die in den vergangenen 14 Tagen in China waren, nicht in die USA einreisen. Trump sagte, solche Einschränkungen könnten auch gegen Reisende aus anderen Ländern verhängt werden, in denen sich das Virus ausbreitet./zb


Quelle: dpa-AFX

Bezeichnung
WKN
Börse
Kurs
Währung
±
±%
Kurs
vom
DAX ® 846900
Xetra
12.774,88
PKT
-15,61
-0,12%
26.02.20
17:45:00
Seitenanfang