Volksbank Chemnitz eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.07.2020 - 15.15 Uhr

10.07.2020 - 15:20:01
Corona-Krise belastet BASF - Operatives Ergebnis besser als befürchtet

LUDWIGSHAFEN - Die Corona-Krise und eine schwache Nachfrage der Autoindustrie haben die operative Entwicklung des Chemiekonzerns BASF im zweiten Quartal schwer belastet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie vor Sondereinflüssen brach im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund 77 Prozent auf 226 Millionen Euro ein, wie der Dax -Konzern am Freitagnachmittag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Allerdings hatten Analysten im Mittel einen noch stärkeren Rückgang erwartet. Die Aktien legten auf die Nachricht hin zu und notierten zuletzt mehr als ein Prozent im Plus.

ROUNDUP: Guter Lauf verschafft Qiagen bessere Position für Übernahme

VENLO - Eigentlich schien der Deal schon in trockenen Tüchern, jetzt dreht sich allerdings der Wind zugunsten des Gendiagnostik- und Biotechunternehmens Qiagen . Die Quartalszahlen fallen dank Corona-Pandemie wohl besser aus als erwartet, deshalb erwarten Experten jetzt, dass Qiagen den Deal mit dem US-Technologiekonzern Thermo Fisher Scientific nachverhandeln könnte.

Nordex erhält Großauftrag für Windpark in Spanien

HAMBURG - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat einen Großauftrag aus Spanien erhalten. Neben der Lieferung der Turbinen im Umfang von 312 Megawatt für den Windpark "Gecama" in der Region Kastilien-La Mancha sei auch ein Service-Vertrag über 20 Jahre vereinbart worden, teilte Nordex am Freitag in Hamburg mit. Für den Kunden, den israelischen Stromerzeuger Enlight Renewable Energy, sei es das erste Projekt in Spanien und die erste Zusammenarbeit mit dem SDax -Konzern. Nordex will die Turbinen in seinem spanischen Werk produzieren, das in der selben Region liegt und im August in Betrieb genommen werden soll.

Herstellerverband: Absatzrückgang auf Chinas Automarkt 2020 nicht ganz so heftig

PEKING - Der chinesische Automarkt erholt sich womöglich schneller vom Lockdown in der Corona-Pandemie als bisher gedacht. Der Absatzrückgang der Autobauer an die Händler dürfte in diesem Jahr nun zwischen 10 und 20 Prozent liegen, sagte Xu Haidong vom chinesischen Herstellerverband CAAM (Chinese Association of Automobile Manufacturers) am Freitag in Peking. Zuvor war der Verband noch von einem Minus zwischen 15 und 25 Prozent ausgegangen.

ROUNDUP: Rocket-Internet-Beteiligung GFG wird zum Profiteur der Corona-Krise

LUXEMBURG - Der Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) hat es mitten in der Corona-Krise auch dank einer starken Nachfrage in Lateinamerika operativ zurück in die schwarzen Zahlen geschafft. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde im zweiten Quartal positiv sein und die Markterwartungen übertreffen, teilte die auf Schwellenländer ausgerichtete Beteiligung des Berliner Startup-Investors Rocket Internet am Donnerstagabend in Luxemburg mit. An der Börse löste die Ankündigung einen Kurssprung aus, die Papiere stiegen um rund ein Fünftel. Für die Aktien von Rocket Internet ging es um 0,35 Prozent nach oben.

Deutsche Börse ändert SDax-Besetzung: Rhön muss gehen - Tele Columbus kommt

FRANKFURT - Die Deutsche Börse mischt außerplanmäßig die Zusammensetzung des SDax neu. Infolge der Übernahme von Rhön-Klinikum durch Asklepios Kliniken falle der Rhön-Streubesitz unter 10 Prozent, teilte die Deutsche Börse am Donnerstagabend. In der Folge werde Rhön gemäß der Regeln zum 14. Juli aus dem SDax genommen. Nachrücker werde Tele Columbus , hieß es weiter. Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der Dax -Indexfamilie ist der 3. September./stk

Emirates erwartet weitere Verschiebung von neuer Boeing 777X

NEW YORK - Boeings Top-Kunde Emirates rechnet wegen der Corona-Krise mit einer nochmaligen Terminverschiebung beim modernisierten Großraumjet 777X. Die Fluggesellschaft gehe nicht mehr davon aus, die ersten Modelle im kommenden Jahr zu erhalten, sagte Emirates-Vorstand Adel Al Redha am Donnerstag dem Finanznachrichtendienst Bloomberg. Eigentlich plant Boeing , die Maschinen ab Anfang 2021 auszuliefern, nachdem es zuvor schon einmal zu einer Verschiebung wegen technischer Probleme gekommen war.

^
Weitere Meldungen

-Thyssenkrupp verlängert Kurzarbeit
-Software-Anbieter Datev wächst trotz Corona
-ROUNDUP: Bodendienstleister will an Berliner Flughäfen viele Stellen abbauen
-Netflix-Serie 'The Crown' bekommt doch sechste Staffel
-AMS vollzieht die geplante Mehrheitsübernahme von Osram
-Kartellamt nimmt Verkauf von Real-Filialen genauer unter die Lupe
-IPO: Technologie-Investor BCM will am 14. Juli an die Börse gehen
-Bericht: Galeria Karstadt Kaufhof will weitere Filialen retten°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.
/mis


Quelle: dpa-AFX
Seitenanfang