Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

BUSINESS WIRE: Esri und AfroChampions gründen Partnerschaft zur Förderung von GIS in Afrika

25.09.2020 - 08:37:01

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Panafrikanische Non-Profit-Organisation und Esri wollen gemeinsam den Einsatz von raumbezogener Technologie auf dem gesamten Kontinent fördern

REDLANDS, Kalifornien --(BUSINESS WIRE)-- 25.09.2020 --

Esri, der weltweit führende Anbieter von Standortinformationen, kündigte heute eine gemeinsame Initiative mit AfroChampions an, einer panafrikanischen Non-Profit-Organisation, die sich für eine Politik einsetzt, die die öffentlich-private Zusammenarbeit bei der wirtschaftlichen Transformation Afrikas fördert. Ziel der Initiative ist es, führende Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, den Regierungen, der Afrikanischen Union und anderen regionalen Wirtschaftsgemeinschaften durch Dialog und den Aufbau potenzieller Partnerschaften bei der Anwendung von Geotechnologien und -lösungen einzubinden.

Diese neue Partnerschaft mit AfroChampions soll zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung in Afrika beitragen und die Vorteile einer gemeinsamen georäumlichen Infrastruktur auf dem ganzen Kontinent fördern. Da die Mehrheit der Afrikaner immer noch in ländlichen Gebieten lebt, kann die Technologie der geografischen Informationssysteme (GIS) neue Wachstumsmöglichkeiten schaffen, insbesondere in kritischen Bereichen wie Gesundheit und Telemedizin, Landmanagement, Landwirtschaft und Mobilität.

Die leistungsstarke Kartierung und Datenanalyse, die GIS bietet, bildet die Grundlage für einige der erfolgreichsten wirtschaftlichen Strategien, die die Nationen heute verfolgen. Diese Initiative bietet afrikanischen Regierungen und anderen Organisationen einen vereinfachten Zugang zu Esris weltweit führender GIS-Technologie und Expertise sowie ein breites Netzwerk regionaler Partner.

„Angesichts der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Krisen müssen die afrikanischen Staats- und Regierungschefs die Afrikanische Kontinentale Freihandelszone (African Continental Free Trade Area) [AfCFTA], die unser eigener Wiederaufbauplan ist, beschleunigen“, sagte Dr. Edem Adzogenu, Exekutivdirektor von AfroChampions. „Wir brauchen jedoch Technologien, wie z. B. raumbezogene Lösungen, um die AfCFTA zu operationalisieren.“

Langfristig werden die Lösungen von Esri die Projekte vorantreiben, die Teil des Billionen-Dollar-Investitionsrahmens von AfroChampions sind, einem 360-Grad-Leitplan, der offiziell von der Afrikanischen Union gebilligt wurde und in der die Kernbereiche der AfCFTA Transport und Konnektivität, die Beseitigung nichttarifärer Hemmnisse, kostengünstige Energie sowie Wertsteigerung und Industrialisierung in einer modernisierten digitalen Wirtschaft sind.

„In einer Zeit der wirtschaftlichen Unsicherheit sehen wir es als Teil der Mission unseres Unternehmens an, Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen globalen Entwicklung zu koordinieren und mit Partnern wie AfroChampions zusammenzuarbeiten“, sagte Sohail Elabd, General Manager von Esri Middle East and Africa. „Mithilfe eines Netzwerks von handlungsorientierten Führungskräften aus Wirtschaft und Politik, das sich über den ganzen Kontinent erstreckt, können diese Initiativen dazu beitragen, die Nutzung raumbezogener Lösungen für das öffentliche Wohl auf der ganzen Welt voranzutreiben, von der Gesundheitsversorgung bis hin zur Unterstützung der Infrastruktur.“

Diese Partnerschaft ist Teil des kontinuierlichen Engagements von Esri für seine Nutzer und die breitere raumbezogene Gemeinschaft in ganz Afrika. Sie steht in engem Zusammenhang mit wichtigen kontinentalen Initiativen wie der AfCFTA, der Strategie der Afrikanischen Entwicklungsbank für 2013–2022, der Agenda der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung für 2030 und der Agenda der Afrikanischen Union für 2063, in der die Notwendigkeit eines globalen Managements von raumbezogenen Daten für nachhaltige Entwicklung (Geospatial Information for Sustainable Development, GI4SD) betont wird.

„Esris Unterstützung kommt zur rechten Zeit“, fuhr Adzogenu fort. „Sie kann uns in vielerlei Hinsicht praktisch helfen, z. B. bei der Zusammenstellung von Daten, bei der Ermittlung bewährter Verfahren, die von einem Land auf ein anderes übertragen werden können, bei der Festlegung der richtigen Standorte für strategische Infrastrukturprojekte oder bei der Lancierung grenzüberschreitender erneuerbarer Projekte.“

Africa Geoportal, die bestehende raumbezogene Gemeinschaftsplattform des Kontinents, die von Esri aufgebaut wurde, wird das virtuelle Festival „Boma of Africa“ von AfroChampions sowie andere laufende Gemeinschaftsaktivitäten unterstützen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Esri Partnerschaften mit Gemeinden im Nahen Osten und in Afrika eingeht, um sie mit standortbasierten nachhaltigen Lösungen für globale Herausforderungen zu unterstützen, besuchen Sie esri.com/de-us/about/about-esri/mea.

Über AfroChampions

Die AfroChampions-Initiative ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die darauf abzielt, afrikanische Ressourcen und Institutionen zu mobilisieren, um die wirtschaftliche Integration und Transformation Afrikas voranzutreiben. Infolgedessen unterstützt AfroChampions die Entstehung und den Erfolg afrikanischer Wirtschaftsführer, die eine entscheidende Rolle bei der Integration der afrikanischen Märkte und der Beschleunigung der Transformation des Kontinents und seiner globalen Wettbewerbsfähigkeit spielen. AfroChampions hat seinen Hauptsitz in Accra, Ghana, und arbeitet mit regionalen und globalen Partnern und Regierungen sowie mit der Unterstützung anderer Unternehmen und institutioneller Partner zusammen. AfroChampions hat vier Aktivitätssäulen definiert, die alle darauf abzielen, die wirtschaftliche Integration Afrikas zu unterstützen. Diese sind

  • Politische Interessenvertretung: Politikgestaltung und Interessenvertretung im Bereich der afrikanischen Integration und integrativen Entwicklung, mit besonderem Schwerpunkt auf der Förderung der afrikanischen Kontinental-Freihandelszone, die 2021 voraussichtlich den größten Binnenmarkt der Welt schaffen wird.
  • Champions für einen Effekt mobilisieren: Aufbau von Netzwerken und Partnerschaften afrikanischer Champions aus dem privaten und öffentlichen Sektor, um bei afrikanischen Transformationsprojekten und -initiativen zusammenzuarbeiten.
  • Erleichterung von Investitionen: Förderung von Investitionen in bahnbrechende Projekte auf dem Kontinent, die Integration und Transformation beschleunigen.
  • Aufbau zukünftiger Champions: Aufbau und Förderung der nächsten Generation von afrikanischen Champion-Institutionen, Innovatoren und Führungskräften.

Erfahren Sie mehr unter www.afrochampions.com.

Über Esri

Esri, der weltweite Marktführer für Software für geografische Informationssysteme (GIS), Standortbestimmung und Kartierung, unterstützt Kunden dabei, das volle Potenzial der Daten zur Verbesserung der Betriebs- und Geschäftsergebnisse auszuschöpfen. Seit der Gründung 1969 wird Esri-Software in mehr als 350.000 Organisationen eingesetzt, darunter 90 der Fortune-100-Unternehmen, alle 50 Landesregierungen, mehr als die Hälfte aller Bezirke (große und kleine) und 87 der Forbes Top 100 Colleges in den USA sowie in allen 15 Exekutivministerien der US-Regierung und Dutzenden von unabhängigen Behörden. Mit seinem bahnbrechenden Engagement in der Geoinformationstechnologie entwickelt Esri die fortschrittlichsten Lösungen für die digitale Transformation, das Internet der Dinge (IoT) und fortgeschrittene Analysen. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Copyright © 2020 Esri. Alle Rechte vorbehalten. Esri, das Esri-Globus-Logo, ArcGIS, The Science of Where, esri.com und @esri.com sind Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken von Esri in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Gemeinschaft oder bestimmten anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Unternehmen und Produkte oder Dienstleistungen können Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Markeninhaber sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Jo Ann Pruchniewski
Öffentlichkeitsarbeit, Esri
Mobil: 301 693 2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com

Seitenanfang