Volksbank Delbrück-Hövelhof eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

dpa-AFX: dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

24.03.2019 - 20:30:04
ROUNDUP 2/'HB': Banken-Mitarbeiter wollen gemeinsam gegen Fusion kämpfen

FRANKFURT/BRÜSSEL - Beschäftigte von Deutscher Bank und
Commerzbank wollen nach Informationen des "Handelsblatts"
gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken
leisten. Darauf hätten sich die bei der Gewerkschaft Verdi organisierten
Arbeitnehmervertreter beider Geldhäuser verständigt, schreibt das Blatt. Bei
Verdi war am Samstag zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

'WSJ': Fokus auf Investmentbanking bei Gesprächen Commerzbank und Deutscher Bank

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei den Fusionsgesprächen der Commerzbank
und der Deutschen Bank dreht sich laut dem "Wall
Street Journal" zunächst viel um das Investmentbanking. Zunächst wollten die
Verantwortlichen der Commerzbank ein klares Bild über die Bereitschaft der
Deutschen Bank ihr Investmentbanking zu restrukturieren, wie das Blatt am
Sonntag (online) unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Personen
schrieb. Insgesamt seien die Gespräche bisher konstruktiv verlaufen. Allerdings
stünden die Diskussionen der schwierigen Punkte noch am Anfang.

ROUNDUP 2/Machtvolles Zeichen: Massiver Protest gegen neues Urheberrecht

BERLIN - Aus Protest gegen die geplante Reform des EU-Urheberrechts sind in
Deutschland Zehntausende vorwiegend junge Menschen auf die Straße gegangen. Drei
Tage vor der entscheidenden Abstimmung im Europaparlament verlangten sie vor
allem die Streichung des Artikels 13. Danach sollen Plattformen wie YouTube
künftig schon beim Hochladen prüfen, ob Inhalte urheberrechtlich geschütztes
Material enthalten. Kritiker befürchten, dass dies nur über automatisierte
Filter möglich ist, was einer Zensur gleichkommen könnte.

ROUNDUP/Bayer-Chef Baumann: 'Monsanto-Kauf war und ist eine gute Idee'

FRANKFURT - Bayer -Chef Werner Baumann verteidigt den
milliardenschweren Kauf des umstrittenen US-Saatgutkonzerns Monsanto nach einer
weiteren Gerichtsschlappe gegen wachsende Kritik. "Der Monsanto-Kauf war und ist
eine gute Idee", sagte der Chef des Agrarchemie- und Pharmaunternehmens der
"Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS).

Boeing-Krise: American Airlines streicht etliche weitere Flüge

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die größte US-Fluggesellschaft American Airlines
streicht wegen der Krise um den Luftfahrtriesen Boeing in den
kommenden vier Wochen zahlreiche weitere Flüge. Bis zum 24. April sollen pro Tag
etwa 90 Flüge wegfallen, wie die Airline am Sonntag mitteilte.

ROUNDUP 2: Schlichter erwarten schwierigen Flug-Sommer - Lufthansa wappnet sich

FRANKFURT/BERLIN - Verspätungen, Ausfälle, verschollenes Gepäck: Solche
Probleme dürften Fluggäste auch in diesem Jahr plagen. Die Branche erwartet
einen schwierigen Sommer - und die zuständige Stelle Tausende Beschwerden. "Es
ist damit zu rechnen, dass es auch im Sommerflugplan 2019 wieder zu
Unregelmäßigkeiten kommt, die der Schlichtungsstelle viel Arbeit bescheren",
sagte Heinz Klewe, der Geschäftsführer der Schlichtungsstelle für den
öffentlichen Personenverkehr (SÖP), der Deutschen Presse-Agentur.

EU-Kommission erwartet keine Staatsgarantien bei Bankenfusion

BERLIN - Die EU-Kommission erwartet, dass bei einer Fusion von Deutscher
Bank und Commerzbank keine Steuergelder notwendig
werden. "Ich gehe davon aus, dass bei einem Zusammenschluss der beiden Institute
keine staatlichen Gelder fließen oder irgendwelche Garantien gemacht werden",
sagte Valdis Dombrovskis, der Vizepräsident der EU-Kommission, der Zeitung "Die
Welt" (Samstag). Damit müsse die Kommission wohl auch kein Beihilfeverfahren
eröffnen.

Kreise: Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA

NEW YORK - Der Versicherungskonzern Allianz SE hat offenbar
ein Gebot auf Versicherungs-Geschäftsteile der zweitgrößten spanischen Bank BBVA
abgegeben. Neben dem Dax-Konzern habe auch die italienische
Generali SPA auf die Sparten geboten, schreibt die
Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute
Personen.

IPO: Fotodienst Pinterest reicht Antrag für Börsengang ein

SAN FRANCISCO - Die Fotoplattform Pinterest geht mit roten Zahlen an die
Börse, aber auch mit deutlichem Wachstum. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um
60 Prozent auf 755,9 Millionen Dollar, wie aus dem am Wochenende
veröffentlichten Börsenprospekt hervorgeht. Den Verlust drückte Pinterest von
130 Millionen Dollar im Jahr 2017 auf 63 Millionen Dollar (56 Mio Euro). Ende
vergangenen Jahres brachte es Pinterest auf 265 Millionen aktive Nutzer.

VW-Tochter Porsche prüft weitere Modelle auf Test-Unregelmäßigkeiten

STUTTGART - Nach den Hinweisen auf möglicherweise fehlerhafte
Verbrauchswerte beim 911er nimmt Porsche noch weitere Modelle genauer unter die
Lupe. Dies bestätigte ein Sprecher am Freitag auf Nachfrage. Zuvor hatte der
"Spiegel" berichtet, der Autobauer habe dem Kraftfahrt-Bundesamt gemeldet, dass
er auch Boxster- und Cayman-Modelle aus den Jahren 2016 und 2017 untersuche.

'HB': Daimler dürfte noch 2019 über die Zukunft des Smart entscheiden

DÜSSELDORF - Der Autobauer Daimler will laut Informationen
des "Handelsblatt" zeitnah über die Zukunft der Kleinwagen-Marke Smart
entscheiden. "Noch in diesem Jahr soll dazu eine Entscheidung fallen," schreibt
das Handelsblatt (Online) am Sonntag unter Berufung auf das Umfeld des
angehenden Konzernchefs Ola Källenius. Der soll im Mai vom langjährigen
Daimler-Chef Dieter Zetsche übernehmen.

Wegen Software-Panne bei Flugsicherung streicht Lufthansa Flüge

FRANKFURT/LANGEN - Die Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung
(DFS) haben nach Angaben der Lufthansa zu Wochenbeginn auch
Auswirkungen auf den Flugbetrieb. Allein Lufthansa müsse am Montag in Frankfurt
22 Flüge streichen. Davon seien insgesamt 2000 Passagiere betroffen, wie ein
Sprecher der Lufthansa am Sonntagabend mitteilte. Passagiere sollten sich vor
ihrem Abflug über den aktuellen Status ihres Fluges informieren, hieß es weiter.

Chef der Monopolkommission will Marktmacht von Amazon einschränken

BERLIN - Der Vorsitzende der Monopolkommission Achim Wambach hat sich für
eine mögliche Begrenzung der Marktmacht des Online-Riesen Amazon
ausgesprochen. "Man könnte bei Amazon in Richtung einer Entbündelung auf
Produktebene denken", sagte Wambach der "Welt am Sonntag" (WamS). Vorbild könnte
demnach ein Verfahren der EU-Kommission gegen Google im letzten
Jahr sein.

Weitere Meldungen

-EU-Kommissionsvize stellt sich hinter umstrittene Urheberrechtsreform
-Brinkhaus mahnt in Rüstungsexport-Debatte Zuverlässigkeit an
-Toyota setzt anders als VW auf Wasserstoff-Technologie
-ROUNDUP: Lufthansa erhöht Einsatz für mehr Pünktlichkeit
-Weil: Dieselgate war Tritt in das Hinterteil von VW
-Künstliche Intelligenz: Unternehmen einigen sich auf ethische Grundwerte
-HANNOVER/ROUNDUP: Bosch rüstet Fabriken für Mobilfunkstandard 5G
-Hypo-Vereinsbank will von möglicher Banken-Fusion profitieren
-Kreise: Uber könnte Übernahme des Konkurrenten Careem diese Woche besiegeln
-ROUNDUP/Falscher Alarm: Mehrere Verletzte nach Panik im Disneyland Paris
-Mehrheit für Reform des EU-Urheberrechts fraglich
-Drohnensichtung am Frankfurter Flughafen lässt Ermittler rätseln
-Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus
-Schulze greift Klöckner wegen Glyphosat-Zulassung an
-ROUNDUP: Frankfurter Flughafen wegen Drohnensichtung zeitweise gesperrt

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem
Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis
Seitenanfang