Volksbank eG, Wolfenbüttel

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

BUSINESS WIRE: O-RAN Alliance veröffentlicht ersten Software-Code

07.12.2019 - 03:58:04

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Dieses erste Software-Release stellt einen konsolidierten Schritt in Richtung O-RAN-konformer Funkzugangsnetz-Kommerzialisierung dar
  • Es deckt die anfängliche Funktionalität des einzigartigen Near Real-Time RAN Intelligent Controller von O-RAN, der O1-Schnittstelle und des Protokoll-Stack ab
  • Mit mehr als 1 Million Code-Zeilen ist die „Amber“-Version das Ergebnis von Beiträgen von über 60 Entwicklern aus+ mehr als 10 Unternehmen

BONN --(BUSINESS WIRE)-- 07.12.2019 --

Die O-RAN Alliance, die mit der Linux Foundation zusammenarbeitet, hat heute das erste Software-Code-Release der O-RAN Software Community, „Amber“, angekündigt.

Das Ziel der O-RAN Software Community ist es, die Öffnung des Funkzugangsnetzes (Radio Access Network, RAN) mit Fokus auf die offenen Schnittstellen voranzutreiben, gefolgt von Implementierungen, die neue Fähigkeiten nutzen, die durch die O-RAN-Spezifikationen ermöglicht werden.

Die Amber-Version enthält erste Beiträge aus 11 Software-Projekten. Zu den wichtigsten Highlights gehören:

  • Die Demonstration des „Operation and Maintenance O1 Interface“, einschließlich Multi-Vendor-Funkunterstützung.
  • Die erste Version des einzigartigen Near Real-Time RAN Intelligent Controller von O-RAN. Der Near-RT RIC zielt auf die Steigerung der Netzwerkleistung ab. Er nutzt Closed-Loop-Messungen (~10ms), um Last, Energieverbrauch oder andere Parameter über mehrere Funkgeräte hinweg zu optimieren. Die O-RAN-Lösung profitiert vom offenen Zugriff auf lokale RAN-Daten und nutzt die offene Architektur von O-RAN, einschließlich der Schnittstellen E2 und O1.
  • 3 erste Near-RT RIC Microservices (X-APPs) für Netzwerkzugangskontrolle, Netzwerk-KPI-Monitoring und KPI-Messung.
  • Ein anfänglicher RAN-Protokoll-Stack von 4G LTE mit erweiterbarem Framework in Richtung 5G-Standalone-Modus, der die Multi-Vendor-O-RAN-Architektur mit dem offenen Fronthaul-Interface und der F1-Schnittstelle nutzt.

Die Amber-Version ist auf den Wiki-Seiten der O-RAN Software Community verfügbar.

Die O-RAN Software Community plant, die schnelle Entwicklung von O-RAN-konformer Software nach dem 6-monatigen Release-Zyklus der Linux Foundation fortzusetzen.

„Die erste Version der O-RAN Software Community veranschaulicht die Fortschritte, die wir als Branche gemacht haben, und AT&T ist stolz darauf, Mitglied und aktiver Mitwirkender dieser Bemühungen zu sein“, sagte Andre Fuetsch, Chairman der O-RAN Alliance, Executive Vice President und Chief Technology Officer von AT&T. „Gemeinsam treiben wir offene Netzwerke, Software und Virtualisierung in globalen drahtlosen Netzwerken voran, was bei der Umstellung auf eine 5G-Welt entscheidend ist.“

„Wir freuen uns sehr, das erste Release der O-RAN Software Community mit Schlüsselelementen in beiden Repositorys in so kurzer Zeit liefern zu können“, sagte Chih-Lin I, Co-Chair des technischen Leitkreises von O-RAN (Technical Steering Committee, TSC), Chief Scientist von China Mobile. „Das Amber-Release bietet einen guten Rahmen für das Non-Realtime-RIC und das Near-Realtime-RIC unter Apache 2.0 sowie die O-CU und die O-DU unter der FRAND-basierten O-RAN-Software-Lizenz. Es zeigt den Wert einer engen Abstimmung zwischen der Spezifikationsarbeit und der entsprechenden Open-Source-Software-Entwicklung.“

„Das TOC ist stolz auf alle Mitwirkenden, die hart daran gearbeitet haben, die erste Version der Software für ein offenes und intelligentes RAN in so kurzer Zeit zusammenzubringen“, sagte John Murray, Co-Vorsitzender des technischen Aufsichtsgremiums der O-RAN Software Community und von AVP Advanced Technologies, AT&T. „Es ist eine spannende und sich entwickelnde Domäne, die an der Spitze der Technologie steht, die unsere Welt verändert. Die erste Version ist der Beginn des Projekts und wir erwarten, dass die Beiträge und Funktionen fortgesetzt werden, während wir die Gemeinschaft der Mitwirkenden erweitern und in Zukunft zusätzliche Versionen bereitstellen.“

„Bei Nokia sind wir starke Befürworter der Kernprinzipien von O-RAN, Intelligenz und Offenheit und glauben, dass es die Zusammenarbeit motivieren und innovative neue Dienste in der Branche vorantreiben wird“, sagte Michael Clever, Head of Cloud RAN Solutions bei Nokia. „Wir freuen uns, mit dem O-RAN-Amber-Release einen Beitrag zur Near-RT-RIC-Software leisten zu können. Dieser und künftige Beiträge werden dazu beitragen, das Near-RT-RIC zu beweisen und den Weg für eine breitere Akzeptanz zu ebnen.“

„Radisys ist ein Verfechter der O-RAN Alliance, und unsere offene Strategie war für uns ein Leitfaden zur Förderung des offenen RAN-Ökosystems“, sagte Neeraj Patel, SVP und GM, MobilityEngine Business Unit, Radisys. „Wir haben mit der O-RAN Alliance und der Linux Foundation zusammengearbeitet, um einen offenen O-DU- und O-CU-Protokoll-Stack als Teil des Amber-Release einzuführen. Radisys wird weiterhin eine aktive Rolle sowohl als Ermöglicher als auch als Integrator spielen, um die Operationalisierung und Kommerzialisierung eines Multi-Vendor-Ökosystems für 5G RAN zu beschleunigen.“

„Wir freuen uns, dass die O-RAN Software Community ihr erstes Software-Release herausgibt, vor allem in so kurzer Zeit seit der Gründung des Projekts“, sagte Arpit Joshipura, General Manager, Networking, Edge und IoT, die Linux Foundation. „Die Geschwindigkeit, mit der diese Zusammenarbeit zustande kam, stellt ein starkes Engagement im gesamten Open-Source-Netzwerkökosystem für die Harmonisierung von Open Source und Open Standards sowie für die Cross-Stack-Integration dar.“

Über die O-RAN Alliance und die O-RAN Software Community

Die O-RAN Alliance ist eine weltweite, Carrier-geführte Initiative mit mehr als 130 Mitgliedsunternehmen, Anbietern sowie Forschungs- und akademischen Institutionen, die in der Funkzugangsnetz-Industrie tätig sind. Ihre Mission ist es, neue Ebenen der Offenheit im Funkzugangsnetz der drahtlosen Systeme der nächsten Generation zu fördern. Zukünftige RANs werden auf einer Grundlage von virtualisierten Netzwerkelementen, White-Box-Hardware und standardisierten interoperablen Schnittstellen aufgebaut, die die Kernprinzipien von O-RAN, Intelligenz und Offenheit, vollständig abdecken.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.o-ran.org.

Die O-RAN Software Community wurde im April 2019 gemeinsam von der O-RAN Alliance und der Linux Foundation gegründet. Ihre Mission ist es, eine Softwarelösung bereitzustellen, die die Implementierung eines offenen und intelligenten Funkzugangsnetzes (Radio Access Network, RAN) gemäß den Spezifikationen der O-RAN Alliance unterstützt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.o-ran-sc.org.

Über die Linux Foundation

Die im Jahr 2000 gegründete Linux Foundation wird von mehr als 1.000 Mitgliedern unterstützt und ist die weltweit führende Plattform für die Zusammenarbeit bei Open Source Software, Open Standards, Open Data und Open Hardware. Die Projekte der Linux Foundation sind entscheidend für die Infrastruktur der Welt, einschließlich Linux, Kubernetes, Node.js und mehr. Die Methodik der Linux Foundation konzentriert sich auf die Nutzung von Best Practices und die Bedürfnisse von Mitwirkenden, Nutzern und Lösungsanbietern, um nachhaltige Modelle für eine offene Zusammenarbeit zu entwickeln. Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte unter www.linuxfoundation.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Zbynek Dalecky
O-RAN Alliance e.V.
pr@o-ran.org
+420 603 400 524

Jill Lovato
Die Linux Foundation
jlovato@linuxfoundation.org
+1 503 703 8268

Seitenanfang