Volksbank Stuttgart eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

BUSINESS WIRE: Tilray® erhält zusätzliche GMP-Zertifizierung für den EU Campus und internationale Exporterlaubnis für medizinische Cannabis-Endprodukte

11.12.2019 - 19:00:01

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Die Lizenzierung erweitert die internationale Exportkapazität des Unternehmens um die autorisierte Herstellung von Produkten aus medizinischen Cannabisblüten und Cannabisöl sowie die Genehmigung für den Export der portugiesischen Endprodukte in internationale Märkte

NANAIMO, British Columbia --(BUSINESS WIRE)-- 11.12.2019 --

Wie Tilray, Inc. („Tilray“ oder das „Unternehmen“) (NASDAQ: TLRY), ein weltweiter Pionier in der Erforschung, dem Anbau, der Produktion und dem Vertrieb von Cannabis, heute bekannt gab, hat seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Tilray Portugal Unipessoal Lda. („Tilray Portugal“) die GMP-Zertifizierung (Good Manufacturing Practice) nach Normen der Europäischen Union für seine Produktionsstätte in Cantanhede, Portugal, erhalten. Die GMP-Zertifizierung wurde von Infarmed, der portugiesischen Zulassungsbehörde für Medikamente und Sanitätsartikel, erteilt. Diese zweite GMP-Zertifizierung erlaubt es Tilray Portugal, GMP-zertifizierte medizinische Cannabis-Endprodukte, einschließlich getrockneter Blüten und Öle, herzustellen und von Portugal aus auf internationalen Märkten gemäß der gesetzlichen Bestimmungen für medizinisches Cannabis zu vertreiben.

„Wir freuen uns über die ungebrochene Dynamik unserer Wachstumsstrategie in ganz Europa, die mit dieser zusätzlichen GMP-Zertifizierung für den EU Campus von Tilray in Portugal gefördert wird“, so Brendan Kennedy, CEO bei Tilray. „Dank der Zertifizierung können wir jetzt ein größeres Sortiment an Medizinprodukten für internationale Patienten, Partner und Märkte exportieren. Unsere internationale Strategie ist ein wichtiger Faktor, um unsere Rentabilität und den langfristigen Wert für unsere Aktionäre zu steigern.“

Der EU Campus von Tilray in Portugal ist eine vielseitige Produktionsstätte mit Freiland- und Treibhausanbau, Forschungs- und Qualitätssicherungslabors sowie Verarbeitungs-, Verpackungs- und Vertriebsstandorten für medizinisches Cannabis. Außerdem dient der EU Campus als Zentrum für die europaweiten klinischen Forschungs- und Produktentwicklungsaktivitäten von Tilray. In den kommenden Monaten erwartet das Unternehmen mehrere Ernten.

Im Mai 2019 erhielt Tilray Portugal die Herstellungslizenz und seine erste GMP-Zertifizierung, sodass das Unternehmen getrocknetes Cannabis in großen Mengen herstellen und die aktiven Substanzen als Ausgangsmaterial exportieren konnte. Im September 2019 führte Tilray Portugal den ersten Export nach Deutschland und damit bis heute die erste innereuropäische Massenlieferung von medizinischem Cannabis durch. Die heute bekannt gegebene, zusätzliche GMP-Zertifizierung ermöglicht es Tilray, internationale Märkte mit pharmazeutischen getrockneten Blüten und Ölen als medizinische Cannabis-Endprodukte zu versorgen.

„Wir verfügen jetzt über zwei GMP-zertifizierte Anlagen zur Unterstützung unserer globalen Expansionsstrategie“, erklärt Sascha Mielcarek, Tilray Managing Director in Europa. „Wir freuen uns über die Chance, unsere führenden Produkte aus medizinischen Cannabisblüten und Cannabisöl auf internationalen Märkten zu vertreiben. Wir werden unsere Präsenz weiter ausbauen, um Patienten den Zugang zu Tilrays medizinischen Cannabisprodukten in pharmazeutischer Qualität „Made in Europe“ zu ermöglichen.“

Tilray hat bereits Verkaufs- und Vertriebsvereinbarungen getroffen, um medizinisches Cannabis über die wichtigsten pharmazeutischen Distributionskanäle in Deutschland und anderen europäischen Ländern zu liefern. Dank dieser Abkommen erhalten betroffene Patienten Zugang zu den medizinischen Cannabis-Endprodukten von Tilray.

Über Tilray®
Tilray ist ein weltweiter Pionier in der Erforschung, dem Anbau, der Produktion und dem Vertrieb von Cannabis und Cannabinoiden und versorgt derzeit Zehntausende von Patienten und Verbrauchern in 13 Ländern auf fünf Kontinenten.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze, zusammenfassend bezeichnet als „zukunftsgerichtete Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind oft an Wörtern wie „möglicherweise“, „würde“, „könnte“, „wird“, „wahrscheinlich“, „erwarten“, „vermuten“, „glauben“, „beabsichtigen“, „planen“, „prognostizieren“, „projektieren“, „schätzen“ und anderen ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen dieser Pressemitteilung gehören Aussagen in Bezug auf die Absicht von Tilray, Produktions-, Verarbeitungs-, Anbau- oder F&E-Kapazitäten zu erhöhen oder Marken, Produkte und neue Formfaktoren in seinen Anlagen einzuführen sowie die Erwartungen von Tilray, den weltweiten Cannabismarkt zu bedienen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse und beruhen auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen des Managements, denen die Erfahrung des Managements und seine Interpretation von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen zugrunde liegen, sowie weitere Faktoren, die das Management als relevant und angemessen bewertet, einschließlich Annahmen hinsichtlich der gegenwärtigen und zukünftigen Marktbedingungen, des gegenwärtigen und zukünftigen regulatorischen Umfelds sowie zukünftiger Genehmigungen und Zulassungen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge können erheblich von den in dieser Pressemitteilung expliziten oder impliziten, zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Daher sollten sich Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen und diese nicht als Garantie für zukünftige Ergebnisse betrachten. Bitte beachten Sie den Abschnitt „Risk Factors“ in Tilrays Quartalsbericht auf Formular 10-Q, der am 13. November 2019 bei der Securities and Exchange Commission und der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde eingereicht wurde, zu Annahmen, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die bewirken können, dass tatsächliche zukünftige Ergebnisse und erwartete Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen expliziten oder impliziten Erwartungen abweichen. Tilray übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, sofern kein geltendes Wertpapiergesetz eine solche Aktualisierung verlangt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medien weltweit: Chrissy Roebuck, +1-833-206-8161, news@tilray.com
Investoren: Rachel Perkins, +1-646-277-1221, rachel.perkins@icrinc.com

Seitenanfang