Volksbank Rhede eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Nachrichtenübersicht

BUSINESS WIRE: Velodyne Lidar ermöglicht intelligentes Verkehrsmanagement in Nevada

12.08.2020 - 23:11:03

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Velodyne kündigt Partnerschaft mit der University of Nevada in Reno zum Aufbau einer intelligenten, sichereren Transportinfrastruktur an

SAN JOSE, Kalifornien --(BUSINESS WIRE)-- 12.08.2020 --

Velodyne Lidar, Inc. hat heute eine Partnerschaft mit der University of Nevada in Reno angekündigt, über die die Forschung im Bereich der Transportinfrastruktur vorangebracht werden soll. Das Nevada Center for Applied Research der Universität hat Lidar-Sensoren von Velodyne gekauft und nutzt sie in Zusammenarbeit mit dem Nevada DOT und dem Nevada Governor’s Office of Economic Development im Rahmen seiner Initiative „Intelligent Mobility“ zum Sammeln von Daten, mit denen das Verkehrswesen effizienter, nachhaltiger und sicherer gestaltet werden soll.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200812005720/de/

Mit dem Programm wurden Lidar-Sensoren des Typs Velodyne Ultra Puck in Ampeln integriert, mit denen Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, und der Verkehr erkannt werden. So sollen Verkehrsanalysen, Staumanagement und der Schutz des Fußverkehrs verbessert werden. Diese Lidar-Sensoren wurden an Kreuzungszeichen und Straßenkreuzungen in der Stadt Reno, Nevada montiert. Da mit heute genutzten Lidar keine Gesichtserkennung möglich ist, können mit diesen Anwendungen der intelligenten Stadt das Vertrauen und die Anonymität in der Öffentlichkeit aufrechterhalten werden.

„Lidar-verstärkte“ Straßen können außerdem Daten an vernetzte Fahrzeuge weitergeben und so Anwendungen für umweltfreundliches Fahren und Kollisionsvermeidung unterstützen. Zur besseren Vermeidung von Staus auf der Fahrbahn haben an der Universität Forschende Geschwindigkeitsmessungen sowie Messmöglichkeiten für Verzögerungen und die Länge von Schlangen mittels Lidar-Daten entwickelt.

Im Rahmen des Programms gibt es auch einen Elektrobus, der von der Regional Transportation Commission von Washoe County betrieben wird. Der Bus ist mit einem Ultra Puck und weiteren Sensoren für die Erhebung von Daten ausgestattet, anhand derer Strecken des Massenverkehrs und die Machbarkeit der Automatisierung des Massenverkehrs in Stadtsegmenten mit vernetzter Infrastruktur beurteilt werden.

„Die Lidar-Sensoren von Velodyne haben bei unserer Verkehrsforschung eine wesentliche Rolle gespielt und die präzisen, zuverlässigen 3D-Daten geliefert, die wir für unser Programm Intelligent Mobility brauchen“, sagte Carlos Cardillo, Leiter des Nevada Center for Applied Research. „Sensoren von Velodyne helfen uns bei der Lösung der Aufgabe, die Mobilität und Sicherheit im Verkehrswesen zu verbessern und zur Weiterentwicklung der intelligenten Stadt beizutragen.“

„Das Nevada Center for Applied Research zeigt einen Weg zur Schaffung der intelligenten Städte der Zukunft auf und ermöglicht dafür die multimodale Kommunikation zwischen Infrastruktur, Fahrzeugen und Menschen“, sagte Jon Barad, stellvertretender Leiter Geschäftsentwicklung bei Velodyne Lidar. „Das multidisziplinäre Forschungsteam des Zentrums nutzt Lidar-Sensoren von Velodyne auf innovative Weise, um die für die Verbesserung von Effizienz und Sicherheit benötigten Daten zu erheben und zu analysieren.“

Der Velodyne Ultra Puck bietet eine vollständige 360-Grad-Umgebungsansicht und liefert präzise 3D-Daten in Echtzeit. Es handelt sich um einen kleinen, kompakten Lidar-Sensor, der eine Reichweite von 200 Metern erzielt. Seine Zuverlässigkeit und Energieeffizienz machen ihn zu einer idealen Lösung für Smart-City-Anwendungen u. a. in den Bereichen Schutz des Fußverkehrs, Fahrzeugverkehr und Parkraummanagement. Die Lidar-Sensoren von Velodyne können die Gesichtszüge von Personen nicht erkennen – eine Antwort auf ein zunehmendes Problem ziviler Anwendungen.

Mehr über die Initiative Intelligent Mobility der University of Nevada, Reno, und den Zusammenschluss öffentlicher und privater Partner, die daran teilnehmen, finden Sie unter unr.edu/intelligent-mobility.

Über Velodyne Lidar

Velodyne bietet intelligente und leistungsfähige Lidar-Lösungen für Autonomie und Fahrerassistenz. Velodyne mit Hauptsitz im kalifornischen San Jose ist weltweit bekannt für sein Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Sensortechnologien. David Hall, der Gründer von Velodyne, erfand im Rahmen seiner Tätigkeit bei Velodyne Acoustics 2005 die Lidar-Systeme mit Echtzeit-Rundumsicht. Halls Erfindung revolutionierte die Wahrnehmung und Autonomie in den Bereichen Automobiltechnik, neue Mobilität, Kartierung, Robotik und Sicherheit. Die leistungsstarke Produktlinie von Velodyne umfasst eine Vielzahl von Sensorlösungen, darunter der kostengünstige Puck™, der vielseitige Ultra Puck™, der autonomiefördernde Alpha Prime™, der ADAS-optimierte Velarray™ sowie die bahnbrechende Software Vella™ für Fahrerassistenzsysteme.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286 7121
velodyne@landispr.com

Seitenanfang