Informationen zu Cookies und lokalen Einstellungen

Cookies und lokale Einstellungen sind kleine Datenpakete, die es uns und Ihnen erleichtern eine optimal bedienbare Web-Seite anzubieten. Sie entscheiden, welche Cookies und lokale Einstellungen sie zulassen und welche sie ablehnen.

Der Anbieter der Anwendung ist Ihre jeweilige Volksbank und Raiffeisenbank.

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen Ihrer jeweiligen Volks- und Raiffeisenbank.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Empfänger der Daten  
CookieConsent8938 Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr Server-Cookie Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 05.12.2022 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.

Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Vorschau täglicher Börsennewsletter

Der Börsen-Newsletter Ihrer Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG - 05.12.2022
Tagesausblick 05.12.2022:

DEUTSCHLAND: - STABIL NACH HÖCHSTSTAND SEIT JUNI - Im Dax zeichnet sich ein ruhiger Wochenstart ab.
Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsstart stabil auf
14 529 Punkte. In der Vorwoche hatte er nur um wenige Punkte die neunte Gewinnwoche in Serie
verpasst, obwohl er am Freitag zwischenzeitlich mit 14 584 Punkten einen weiteren Höchststand seit
Juni erreicht hatte. Orientierungsmarke nach oben bleibt das damalige Zwischenhoch bei 14 709
Punkten. Deutlichere Gewinne gibt es am Morgen in China und vor allem Hongkong. Hier hofften die
Anleger auf die Lockerung der strikten Corona-Politik, sagte ein Börsianer. An der Wall Street
hatte sich nach dem Kurssprung zur Wochenmitte vor dem Wochenende eher wenig getan.

USA: - DOW LEICHT IM PLUS; NASDAQ UND S&P 500 IM MINUS - Die US-Börsen haben vor dem Wochenende
einen überraschend starken Arbeitsmarktbericht und die Perspektive weiter steigender Zinsen
erstaunlich gut weggesteckt. Nach einem Rücksetzer des Dow Jones Industrial von einem Prozent zum
Handelsbeginn drehte der Leitindex am Freitag in der letzten Handelsstunde sogar noch ins Plus. Das
betrug am Ende 0,10 Prozent auf 34 429,88 Punkte, womit auch die Wochenbilanz leicht positiv ist.
Auch andere wichtige Börsenindizes zeigten sich angesichts dieses für Aktien ungünstigen Szenarios
robust: Der marktbreite S&P 500 schloss mit 0,12 Prozent nur moderat im Minus bei 4071,70 Punkten.
Der technologielastige Nasdaq 100 gab mit 0,40 Prozent auf 11 994,26 Zähler ebenfalls nur leicht
nach.

ASIEN: - NIKKEI LEICHT IM PLUS, HANG SENG STEIGT STARK - In Asien haben die Aktienmärkte
überwiegend zugelegt. Dabei zogen die Kurse vor allem in Chna und Hongkong wegen der teilweisen
Lockerung der strikten Corona-Politik Chinas stark an. Der Hang-Seng-Index, Börsenbarometer der
chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong, stieg zuletzt rund dreieinhalb Prozent. Auch in China
ging es deutlich nach oben. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an
den Festlandbörsen gewann im späten Handel knapp zwei Prozent. Nicht so deutlich fielen dagegen die
Gewinne in Japan aus. Der dortige Leitindex Nikkei 225 stieg um 0,15 Prozent; der breiter gefasste
Index Topix gab leicht nach. Ebenfalls nach unten ging es in Indien und Südkorea.
Vorgaben aus den Märkten:

  Zeit Akt.Wert Diff (abs. / %)
Xetra-DAX 15:47 14.452,38 -77,01 -0,53%
TecDAX 15:47 3.115,45 -22,18 -0,71%
MDAX 15:47 26.005,97 -177,88 -0,68%
Euro Stoxx 50 15:47 3.962,03 -15,87 -0,40%
Dow Jones 15:52 34.179,46 -250,42 -0,73%
Nikkei 225 07:20 27.820,40 +42,50 +0,15%
Gewinner/Verlierer (Stand: 16:02):

DAX Gewinner
  Akt.Wert Diff (abs. / %)
SIEMENS ENERGY ... 16,61 EUR +0,39 +2,37%
DEUTSCHE BANK A... 10,23 EUR +0,21 +2,10%
VOLKSWAGEN VZ... 141,16 EUR +2,14 +1,54%

DAX Verlierer
  Akt.Wert Diff (abs. / %)
BAYER AG NAMENS... 53,32 EUR -1,52 -2,77%
SYMRISE AG INHA... 106,10 EUR -2,60 -2,39%
QIAGEN N.V. AAN... 46,75 EUR -1,04 -2,18%

TecDAX Gewinner
  Akt.Wert Diff (abs. / %)
NORDEX SE INHAB... 12,67 EUR +0,39 +3,14%
MORPHOSYS AG IN... 16,06 EUR +0,30 +1,87%
NAGARRO SE NAME... 116,20 EUR +1,20 +1,04%

TecDAX Verlierer
  Akt.Wert Diff (abs. / %)
EVOTEC SE INHAB... 17,23 EUR -0,42 -2,38%
CARL ZEISS MEDI... 129,00 EUR -3,10 -2,35%
QIAGEN N.V. AAN... 46,75 EUR -1,04 -2,18%
Erste Nachrichten von heute:

- 15:32:14 ANALYSE-FLASH: Stifel hebt Ziel für Daimler Truck auf 39 Euro - 'Buy'
- 15:30:42 EQS-News: Eurobattery Minerals veröffentlicht Prospekt und lädt zum Investorentreffen ein (deutsch)
- 15:27:07 ROUNDUP: Spezialschiff für LNG-Terminal Wilhelmshaven kommt Mitte Dezember
- 15:25:11 'Düsseldorfer Tabelle' 2023: Mehr Unterhalt für Kinder
- 15:24:50 US-Anleihen starten mit Verlusten in die Woche
- 15:22:29 Linke fordert für Mieter mehr Schutz vor Kündigung und Räumung
- 15:20:09 IRW-News: Sibanye Stillwater: Sibanye-Stillwater: Wertpapierhandel durch ein Verwaltungsratsmitglied
- 15:20:00 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.12.2022 - 15.15 Uhr
- 15:19:28 ROUNDUP: Ärzte warnen vor Gefährdung von Kindern - Debatte um Corona-Kurs
- 15:16:19 ROUNDUP 4: Neue Öl-Sanktionen gegen Russland gelten
Presseschau vom 05.12.2022:

bis 6.30 Uhr:
- Europäischer Verband der Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) warnt vor
Kohleengpässen in diesem Winter, Bild
- Wacker-Chemie-Chef Christian Hartel: "Wir jammern zu viel in Europa", FAZ
- Kritik an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): Der
stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki erwartet vorzeitiges Aus des
Ministers, Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung
- SPD-Außenpolitiker Nils Schmid verwundert über Macron-Äußerungen zu
Sicherheitsordnung, Welt
- Vor dem heutigen Krisentreffen zum US-Kampfjet F-35 mit den Haushaltspolitiker
des Bundestags erhöht Karsten Klein, FDP-Bundestagsabgeordneter und zuständiger
Haushaltspolitiker, den Druck auf Bundesverteidigungsministerin Christine
Lambrecht (SPD), Bild
- Cornelius Paul, Gründer des Solardachziegelherstellers Autarq: "Die
europäische Solarindustrie kommt zurück", FAZ

bis 20.30 Uhr:
- Der Vorstandschef des Autobauers VW, Oliver Blume, bereitet eine Neuordnung
der Firmenarchitektur vor, HB
- Dacia-Deutschland-Chef Thilo Schmidt geht im kommenden Jahr trotz einer
reduzierten Kaufprämie nicht von einem Einbruch der Nachfrage bei E-Autos aus,
Gespräch, Autogazette
- Die Linke hat die Initiative des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu
Sicherheitsgarantien für Russland bei einer Rückkehr an den Verhandlungstisch
begrüßt, Gespräch mit Parteichef Martin Schirdewan, Rheinische Post
- Die FDP warnt die Grünen davor, beim Gesetz zur Planungsbeschleunigung zu
blockieren, Gespräch mit Fraktionschef Christian Dürr, Bild
- Rentenversicherung macht Rekord-Zinsverlust von 155 Millionen Euro, Bild
- Umfrage: Bundesbürger unzufrieden mit Politik der Ampel, Bild
- Der französische Vorstoß für Verhandlungen mit Russland und eine neue
europäische Sicherheitsarchitektur stößt in der deutschen Regierungskoalition
auf Ablehnung, Welt
- "Polnische Firmen stehen für den Wiederaufbau bereit", Gespräch mit
Finanzministerin Magdalena Rzeczkowska, HB
- "Sich auch in Zeiten der Ungewissheit verwöhnen", Gespräch mit Rituals-Chef
Raymond Cloosterman über das Weihnachtsgeschäft bei zehn Prozent Inflation, die
Probleme des schnellen Wachstums und seine Expansionspläne, HB
- Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hält die geplante Investition von 3,5
Milliarden Euro für grünen Stahl im Saarland für richtig, Gespräch, Saarbrücker
Zeitung

Börsenkalender - Termine des Tages:

Kanada: Baugenehmigung Oktober 2022 - Baugenehmigungen
LVMH S.A.: Payment of interim dividend - Zwischendividende Zahltag
USA: ISM Index Services November 2022 - ISM - Einkaufsmanagerindex
Europäische Union: Einzelhandelsumsätze Oktober 2022 - Einzelhandelsumsätze
USA: Auftragseingänge der Industrie Oktober 2022 - Auftragseingänge der Industrie

Die versendeten Informationen sind keine Anlageberatung. Sie dienen ausschließlich dem Zweck, den Kunden in die Lage zu versetzen, eine selbständige Anlageentscheidung zu treffen.

Quellen: Infront Financial Technology GmbH

Seitenanfang