Volksbank Leonberg-Strohgäu eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Vorschau täglicher Börsennewsletter


Der Boersen-Newsletter Ihrer Volksbank Leonberg-Strohgäu eG - 05.06.2020

__________________________________________________

Tagesausblick 05.06.2020:

DEUTSCHLAND: - FESTER NACH RÜCKSETZER - Die Anleger scheinen in ihrem Optimismus jeden Rücksetzer
zum Kauf zu nutzen: Nach dem kleinen Rückschlag vom Vortag taxiert der Broker IG den Dax am Freitag
gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,9 Prozent höher auf 12 545 Punkte. Tags zuvor hatte der
deutsche Leitindex mit 12 558 Punkten den höchsten Stand seit Ende Februar erreicht, bevor er nach
den Neuigkeiten von der Europäischen Zentralbank abbaute. Damit war der Dax alleine in neun
Handelstagen um mehr als 15 Prozent nach oben gerannt.

USA: - ZURÜCKHALTUNG NACH KURSGEWINNEN - Am heiß gelaufenen US-Aktienmarkt haben die Anleger am
Donnerstag vorsichtiger agiert. Im frühen Handel war der technologielastige Nasdaq 100 noch auf ein
Rekordhoch geklettert, zum Handelsende aber verlor der Index 0,77 Prozent auf 9629,66 Punkte. Bei
den Standardwerten war die Zurückhaltung nicht ganz so groß: Der Leitindex Dow Jones Industrial
schaffte es zum Handelsende wieder knapp in die Gewinnzone. Die Hoffnung auf eine rasche Erholung
der Weltwirtschaft von der Corona-Krise hatte in den vergangenen Tagen die Kurse immer weiter
steigen lassen. Immer mehr Experten warnen aber vor der nächsten Korrektur.

ASIEN: - OHNE KLARE RICHTUNG - Die Aktienmärkte in Asien haben am Freitag keine einheitliche Linie
eingeschlagen. In Japan legte der Nikkei 225 um 0,33 Prozent zu. In Shanghai büßte der CSI 300 mit
den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen hingegen rund 0,13 Prozent ein. Weiter
leicht nach oben ging es hingegen am Aktienmarkt in Hongkong, der Hang Seng gewann 0,19 Prozent.
Insgesamt haben die Märkte in der laufenden Woche aber insgesamt kräftig zugelegt.


__________________________________________________

Vorgaben aus den Maerkten:

                      Zeit    Akt.Wert         Diff (abs. / %) 
Xetra-DAX             13:47   12.653,56        +223,00 +1,79 %
TecDAX                13:47   3.225,16         -21,52  -0,66 %
MDAX                  13:47   26.995,67        +235,25 +0,88 %
Euro Stoxx 50         13:46   3.323,96         +62,29  +1,91 %
Dow Jones             23:10   26.281,82        +11,93  +0,05 %
Nikkei 225            08:20   22.863,73        +167,99 +0,74 %



__________________________________________________

Gewinner/Verlierer (Stand: 14:02):

DAX Gewinner
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
DEUTSCHE LUFTHA...       10,81 EUR     0,50    +4,85 %
CONTINENTAL AG ...       96,08 EUR     4,44    +4,85 %
DAIMLER AG NAME...       38,78 EUR     1,78    +4,81 %


DAX Verlierer
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
RWE AG INHABER-...       30,56 EUR     -0,63   -2,02 %
WIRECARD AG INH...       94,18 EUR     -1,47   -1,54 %
SAP SE INHABER-...       119,16 EUR    -0,44   -0,37 %



TecDAX Gewinner
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
NORDEX SE INHAB...       10,24 EUR     0,48    +4,92 %
ECKERT & ZIEGLE...       144,60 EUR    4,50    +3,21 %
NEW WORK SE NAM...       292,00 EUR    6,00    +2,10 %


TecDAX Verlierer
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
SARTORIUS AG VO...       302,60 EUR    -13,60  -4,30 %
TEAMVIEWER AG I...       44,19 EUR     -1,98   -4,28 %
SIEMENS HEALTHI...       44,32 EUR     -1,35   -2,96 %





__________________________________________________

Erste Nachrichten von heute:

- 12:49:38 Ölpreise steigen deutlich - Förderstreit scheint beendet
- 12:48:35 DGAP-Stimmrechte: TeamViewer AG (deutsch)
- 12:45:49 ROUNDUP: Bürgerrechtler verklagen Trump - 'Marsch auf Washington' angekündigt
- 12:40:54 ROUNDUP: Weniger Steuern im Café und mehr Lohnersatz für Eltern
- 12:39:08 ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux bewertet Pfeiffer Vacuum nun mit 'Reduce'
- 12:38:07 Reiseverband fürchtet um Lehrstellen in Corona-Krise
- 12:37:51 Lebensmittelhändler wollen Steuervorteile an Kunden weitergeben
- 12:36:40 Bordelle dürfen in Rheinland-Pfalz wieder öffnen
- 12:36:14 ROUNDUP/Weiterer Rückschlag für die Lufthansa: Dax-Abstieg besiegelt
- 12:34:22 DGAP-DD: FRoSTA AG (deutsch)


__________________________________________________

Presseschau vom 05.06.2020:

bis 13.00 Uhr:
- Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erwartet harte
Auseinandersetzungen in der EU über den vorgeschlagenen Wiederaufbaufonds von
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron,
Interview, Focus
- Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mahnt beim Konjunkturpaket
Nachbesserungen beim Bürokratieabbau an, Interview, Focus
- SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich schließt längere
Mehrwertsteuer-Senkung nicht aus, Deutschlandfunk
- CDU-Politiker und Kandidat für Partei-Vorsitz Friedrich Merz spricht sich
dafür aus, dass die Europäischen Union (EU) eigene Steuern bekommt, Interview,
FAZ
- Tui will Staatskredit von Deutschland in Höhe von 1,2 Milliarden Euro,
Business Insider
- Real Madrid mit erster Offerte für Kai Havertz, Bild
- "Polizeiruf 110"-Darstellerin Anneke Kim Sarnau fordert Angleichung der
Gehälter von Frauen und Männern in der Filmbranche, Zeitungen der Funke
Mediengruppe

bis 6.45 Uhr:
- EVP-Fraktionschef Manfred Weber: Deutsches Konjunkturpaket ist Aufbruchsignal,
Augsburger Allgemeine
- IG-Metall-Chef Jörg Hofmann kritisiert SPD wegen verhinderter Autokaufprämie,
Augsburger Allgemeine
- Linke im Bundestag fordern Gesetz für Corona-Warn-App, Redaktionsnetzwerk
Deutschland
- Kaum Mietstundungen wegen Corona in Berlin, rbb
- Thyssenkrupp Elevator prüft Umzug nach Düsseldorf, Rheinische Post
- Ab Jahreseinkommen von 86 000 Euro bringt der Kinderbonus Familien nichts,
Rheinische Post
- Opec+-Treffen findet bereits an diesem Samstag statt, Tass
- Präsidenten fordern wirtschaftsfreundliche Klimapolitik nach Corona
Gemeinsamer Gastbeitrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der
Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und Österreichs Bundespräsident
Alexander van der Bellen, FAZ

bis 23.45 Uhr:
- Versicherer basteln an Pandemiekonzept, Gespräch mit GDV-Arbeitsgruppenleiter
Jörg Asmussen, BöZ
- Schröder Bank sieht Geschäftsmodell bestätigt, Gespräch mit Vorstandschef
Helmuth Spincke und Vorstand Thomas Welling, BöZ

bis 21.00 Uhr:
- Lufthansa-Tochter Eurowings will 2021 trotz Corona Gewinnschwelle erreichen,
Gespräch mit Firmenchef Jens Bischof, fvw
- "Eine Wette mit ungewissem Ausgang", Gespräch mit saarländischem Stahlmanager
Tim Hartmann, HB
- "Man hat sich vielleicht zu viel in kurzer Zeit vorgenommen", Gespräch mit
Autoprofessor Stefan Bratzel über Volkswagen, HB
- "EU nutzt Corona, um Märkte zu schützen", Gespräch mit Flughafen-Istanbul-Chef
Kadri Samsunlu, FAZ
- Oberbürgermeister begrüßen Konjunkturpaket, Welt
- Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Mehrwertsteuersenkung, Gespräch mit Lars
Feld, Funke
- Grünen-Chef Robert Habeck hat das von der Koalition beschlossene
Konjunkturpaket grundsätzlich gelobt, Spiegel
- Bundesfinanzminister schließt eine Verlängerung der Mehrwertsteuer-Absenkung
aus, Gespräch mit Olaf Scholz (SPD), HB
- Bundesarbeitsminister verteidigt die Maßnahmen und den Umfang des
Konjunkturpakets, Gespräch mit Hubertus Heil (SPD), Bild
- CDU-Politiker Friedrich Merz lobt Konjunkturprogramm der Bundesregierung,
Gespräch, FAZ
- Vorsitzender des Sachverständigenrats für Erhöhung des
Renteneintrittsalters/prognostiziert Rückgang des Bruttoinlandsprodukts
"zwischen minus 6 Prozent und minus 7 Prozent", Gespräch mit Lars Feld, Funke
und Augsburger Allgemeine
- Kantar-Umfrage: Nur 67 Prozent der Deutschen würden sich gegen Coronavirus
impfen lassen, Funke
- Wir brauchen einen Kapitalismus 2.0, Gastbeitrag von Weltwirtschaftsforum-Chef
Klaus Schwab, HB
- Bundesarbeitsminister: "Wir haben Millionen von Jobs gesichert, Gespräch mit
Hubertus Heil (SPD), Bild
- SPD-Wirtschaftspolitiker Gustav Horn hat das Konjunkturpaket in Teilen
kritisiert, Welt



__________________________________________________

Boersenkalender - Termine des Tages:

Fuer dieses Datum liegen keine Eintraege vor.

__________________________________________________

Die versendeten Informationen sind keine Anlageberatung. Sie dienen ausschließlich dem
Zweck, den Kunden in die Lage zu versetzen, eine selbstaendige Anlageentscheidung zu
treffen.
Quellen: vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH

Seitenanfang