Dortmunder Volksbank eG

Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben.

Vorschau täglicher Börsennewsletter


Der Boersen-Newsletter Ihrer Dortmunder Volksbank eG - 03.12.2020

__________________________________________________

Tagesausblick 03.12.2020:

DEUTSCHLAND: - STARKER EURO BELASTET WEITET - Bei weiter starkem Eurokurs droht dem Dax am
Donnerstagmorgen der erneute Rutsch zurück unter 13 300 Punkte: Der Broker IG taxiert den deutschen
Leitindex gut eineinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,14 Prozent tiefer auf 13 294 Punkte. Die
Marke von 13 300 Punkten wirkte zuletzt wie ein Magnet auf den Dax und verhinderte so einen klaren
Richtungsentscheid. Bislang schaffte der Dax nicht den Sprung über sein Zwischenhoch von Anfang
September bei 13 460 Punkten, während die Wall Street zuletzt auf Rekordniveau enteilte. Der
starke Euro, der am Morgen zum US-Dollar einen weiteren Höchststand seit Frühjahr 2018 erreichte,
wirkt als Bremse. Gerade für die im DAX hoch gewichteten deutschen Exporteure ist das ein großes
Problem.

USA: - LEICHT IM PLUS - Die Anleger haben es zur Wochenmitte am New Yorker Aktienmarkt etwas
ruhiger angehen lassen. Der Leitindex Dow Jones Industrial schwankte am Mittwoch im engen Rahmen um
sein Vortagsniveau, schaffte es aber spät, sich ins Plus abzusetzen. Am Ende stieg er um 0,20
Prozent auf 29 883,79 Punkte. Eine erste Impfstoff-Zulassung in Großbritannien wurde dabei in der
jüngsten Reihe diesbezüglich guter Nachrichten kein großer Kurstreiber mehr. Weitere bedeutenden
US-Indizes wagten sich am Mittwoch auch nur noch zögerlich vom Fleck, nachdem sie erst am Vortag
frische Rekorde aufgestellt hatten. Der marktbreite S&P 500 schaffte es mit 3669,01 Punkten 0,18
Prozent höher ins Ziel. Der technologielastige Nasdaq 100 rettete sich mit 12 456,41 Zählern
denkbar knapp mit 0,01 Prozent ins Plus.

ASIEN: - KAUM BEWEGT - In Asien haben sich die Aktienmärkte am Donnerstag kaum bewegt. So ging der
japanische Leitindex Nikkei 225 mit einem Plus von 0,03 Prozent 26 809,37 Punkten nur wenig
verändert aus dem Handel. Der chinesische Index CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen
Schanghai und Shenzhen stand zuletzt leicht im Minus.


__________________________________________________

Vorgaben aus den Maerkten:

                      Zeit    Akt.Wert         Diff (abs. / %) 
Xetra-DAX             17:45   13.252,86        -60,38  -0,45 %
TecDAX                17:45   3.085,33         -9,28   -0,30 %
MDAX                  17:45   29.287,18        +44,74  +0,15 %
Euro Stoxx 50         17:50   3.517,10         -4,22   -0,12 %
Dow Jones             17:59   30.041,37        +157,58 +0,53 %
Nikkei 225            07:35   26.809,37        +8,39   +0,03 %



__________________________________________________

Gewinner/Verlierer (Stand: 18:09):

DAX Gewinner
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
MTU AERO ENGINE...       211,60 EUR    5,30    +2,57 %
DEUTSCHE BANK A...       9,76 EUR      0,23    +2,43 %
ADIDAS AG NAMEN...       273,80 EUR    6,00    +2,24 %


DAX Verlierer
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
COVESTRO AG INH...       45,86 EUR     -1,14   -2,43 %
LINDE PLC REGIS...       205,70 EUR    -4,20   -2,00 %
FRESENIUS SE & ...       37,28 EUR     -0,53   -1,40 %



TecDAX Gewinner
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
SIEMENS HEALTHI...       39,74 EUR     1,34    +3,49 %
1&1 DRILLISCH A...       20,48 EUR     0,50    +2,50 %
S&T AG INH.-AKT...       20,30 EUR     0,46    +2,32 %


TecDAX Verlierer
                         Akt.Wert      Diff (abs. / %) 
NEMETSCHEK SE I...       56,65 EUR     -2,75   -4,63 %
NEW WORK SE NAM...       252,50 EUR    -6,00   -2,32 %
JENOPTIK AG NAM...       25,00 EUR     -0,58   -2,27 %





__________________________________________________

Erste Nachrichten von heute:

- 17:38:07 Ölpreise kaum verändert - Opec+ verhandelt weiter
- 17:36:46 WDH/AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank gefragt - Bessere Investmentbank-Aussichten
- 17:35:00 TAGESVORSCHAU: Termine am 04. Dezember 2020
- 17:34:59 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 17. Dezember 2020
- 17:33:10 IRW-News: Sibanye Stillwater: Sibanye-Stillwater: Wertpapierhandel durch einen Director
- 17:30:48 DGAP-Adhoc: Bauwerk Boen AG: Namensänderung und Sitzverlegung (deutsch)
- 17:28:33 ROUNDUP 2: Daimler setzt auf Erfahrung - Pischetsrieder soll Aufsichtsrat führen
- 17:28:20 DGAP-DD: Smart Equity AG (deutsch)
- 17:24:02 EU-Kommission will schnell über Corona-Impfstoff entscheiden
- 17:23:14 Behörde ordnet die Abschaltung der Vermittlungsnummer 118007 an


__________________________________________________

Presseschau vom 03.12.2020:

bis 17.30 Uhr:
- EU-Kommission arbeitet an Corona-Aufbaufonds ohne Polen und Ungarn, FAZ
- Der "Aktionsplan für Demokratie" der EU-Kommission stößt bei Whistleblower
Christopher Wylie auf Kritik, Interview, HB

bis 14.15 Uhr:
- Große Koalition einig: Homeoffice-Pauschale von 600 Euro innerhalb des
Arbeitnehmerpauschbetrags, HB
- Koalition will Verjährungsfrist bei schwerer Steuerhinterziehung auf 15 Jahre
verlängern, Rheinische Post
- Die Bundesregierung will Kapitalbeteiligungen von Mitarbeitern an Start-ups
und kleinen Unternehmen steuerlich besserstellen, HB
- Kassenärztliche Vereinigung mahnt RKI zur Eile: "Risiko eines Ansturms auf
Impfzentren", Welt
- Norbert Röttgen, Kandidat für den CDU-Vorsitz, will die rheinland-pfälzische
Christdemokratin Ellen Demuth im Falle seines Sieges zur Chefstrategin und damit
zum neuen weiblichen Aushängeschild der Partei machen, Interview, Spiegel
- Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien weiter hoch, HB

bis 6.50 Uhr:
- Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) fordert schärfere Maßnahmen zur
Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Weihnachten, um den Staat finanziell nicht
zu überfordern, Interview, Wiwo
- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Lehrer und Erzieher sollen sich
selbst auf Corona testen, Zeitungen der Funke Mediengruppe
- Ältestenrat des Bundestags beschließt steuerfreien Corona-Sonderbonus für
tausende Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten in Höhe von bis zu 600 Euro,
Augsburger Allgemeine
- Daimler-Chef Ola Källenius: Sehen Wachstumsschwung in 2021 hinein - Bleiben
optimistisch für China, Interview, FT
- US-Paketlieferdienst UPS begrenzte um das Rabattwochenende die Flut an
Sendungen von Modekonzernen Gap und Nike, WSJ
- US-Finanzinvestor Cerberus wollte als großer Aktionär der Deutschen Bank
Aufsichtsratschef Paul Achleitner durch den ehemaligen Morgan-Stanley-Topmanager
Colm Kelleher ersetzen, FT
- Rundfunkbeitrag: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) warnt vor
Scheitern der geplanten Erhöhung, Redaktionsnetzwerk Deutschland
- Provisionen für Spielerberater um fast ein Viertel gesunken, Kicker

bis 23.45 Uhr:
- Heidelbergcement will Ressourcen konzentrieren, Gespräch mit Firmenchef
Dominik von Achten, BöZ
- Citigroup hält wenig vom Szenario einer grenzüberschreitenden Fusionswelle im
Bankensektor, Gespräch mit Stefan Wintels, Global Co-Head of Financial
Institutions, BöZ
- Dyal Capital verhandelt mit Owl Rock Capital über Zusammengehen, WSJ
- FDP kritisiert neues Tui-Rettungspaket scharf, Gespräch mit
Bundestagsfraktionsvizechef Michael Theurer, HB
- Nach der Verlängerung des Lockdowns bis zum 10. Januar hat der Städte- und
Gemeindebund "längerfristige Perspektiven" bei der Corona-Bekämpfung gefordert,
Gespräch mit Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg, Funke
- Verbraucherschützer warnen vor Abzocke bei Haustürgeschäften in Corona-Zeit,
HB

bis 21.00 Uhr:
- Bafin-Chef Felix Hufeld befürchtet im kommenden Jahr große Belastungen für
die Kreditinstitute und warnt, dass nicht jedes Geldhaus überleben wird,
Gespräch, HB
- Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, erwartet nicht,
dass mRNA-Impfstoffe und Vektorimpfstoffe parallel zugelassen werden, Gespräch,
Rheinische Post
- Nach der Zulassung des Biontech-Impfstoffs in Großbritannien fordert der
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach eine beschleunigte Corona-Impfung auch in
Deutschland, Gespräch, Funke
- Unter deutschen Wirtschaftswissenschaftlern stößt der Staatseinstieg beim
größten deutschen Reiseveranstalter TUI auf ein geteiltes Echo, Welt
- Amazon will Podcast-Produzent Wondery kaufen, WSJ
- Umfrage: Viele deutsche und französische Mittelständler schlagen sich in der
zweiten Corona-Welle wacker, HB
- "Wir haben jetzt erste Vorverträge", Gespräch mit DB-Schenker-Chef Jochen
Thewes über den Transport von Impfstoffen, HB
- Der Chef des zuständigen Bundesfachausschusses, Kai Whittaker, hat die
Rentenreformpläne der CDU für die nächste Wahlperiode gegen Kritik von
Sozialverbänden, Rentenexperten und Opposition verteidigt, Gespräch, Rheinische
Post
- "Das Umland hat an Attraktivität gewonnen", Gespräch mit IW-Immobilienexperte
Michael Voigtländer, HB
- Kostenbremse für den Lockdown, Gastbeitrag von Ifo-Präsident Clemens Fest und
CEPS-Board-Mitglieds Daniel Gros, HB
- Der Berufsverband der Pflegeberufe (DBfK) klagt über eine Verschlechterung der
Pflegesituation in den vergangenen Wochen, Gespräch mit Präsidentin Christel
Bienstein, Rheinische Post



__________________________________________________

Boersenkalender - Termine des Tages:

ULTA Beauty Inc.: Q3 2020 Earnings Release - Bericht zum 3. Quartal
LVMH S.A.: Payment of interim dividend - Zwischendividende Zahltag
DocuSign Inc.: Q3 Fiscal 2021 Earnings Call and Webcast - Telefonkonferenz zum 3. Quartal
USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe - Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe
Europäische Union: Einzelhandelsumsätze Oktober 2020 - Einzelhandelsumsätze
USA: ISM Index Services November 2020 - ISM - Einkaufsmanagerindex Dienstleistungsgewerbe


__________________________________________________

Die versendeten Informationen sind keine Anlageberatung. Sie dienen ausschließlich dem
Zweck, den Kunden in die Lage zu versetzen, eine selbstaendige Anlageentscheidung zu
treffen.
Quellen: vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH

Seitenanfang